Muffelwild

Das Muffelwild wurde bereits vor mehr als 70 Jahren als Jagdwild in Deutschland eingebürgert. Hier fand es weder den adäquaten Lebensraum noch das erforderliche mediterrane Klima. Mangelnder Klauenabrieb, Bodenfeuchtigkeit und schlechte Hornqualität führen zu erheblichen gesundheitlichen Problemen des Muffelwildes in Niedersachsen (u. a. „Moderhinke“). Muffelwild kann in alten Buchenbeständen erhebliche Schlagschäden verursachen. Aus diesen Gründen fordern wir das Aufheben der Abschussplanung und den Totalabschuss. In diesem Zusammenhang sollte man als wichtige Prädatoren auch den Luchs und den Wolf in unseren Wäldern begrüßen.

Beitrag schreiben

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.