Blesshuhn

Gemäß §2 Abs. 1 BjagdG unterliegt die Blessralle dem Jagdrecht mit einer Jagdzeit vom 11. September bis zum 20. Februar. Der ÖJV-NB beantragt die Aufhebung der Jagdzeit. Als Beutetier des Seeadlers spielt die Blessralle eine herausragende Rolle, bei der sie etwa die Hälfte der Vögel aus dem Beutespektrum des Seeadlers in dem Zeitraum von März bis August ausmacht. In frostarmen Wintern kann der Anteil sogar auf 80% ansteigen. Somit hängt die Größe der Seeadlerpopulation weitgehend von der Größe der Blessrallenbestände ab. Da auch kaum eine Verwertung der erlegten Blessrallen erfolgt, gravierende Wildschäden nicht bekannt sind, dürfte einer Aufhebung der Jagdzeiten nichts im Wege stehen, zumal das Urteil des OVG Schleswig vom 12. 8. 2004 nach Einführung der Föderalismusreform nicht mehr relevant ist.

Beitrag schreiben

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.